Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5n-28406

 

Medizinische Fakultät - Jahrgang 2012

 

Titel Untersuchungen zur Auswirkung von adoleszenter chronischer Cannabinoidbehandlung an einem Mausmodell der Schizophrenie
Autor Julia Yvonne Sonja Scharlau geb. Knüppel
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung In dieser Arbeit wurden die Auswirkungen von chronischer adoleszenter Cannabinoidbehandlung an einem Mausmodell der Schizophrenie untersucht. Es sollte überprüft werden, ob adoleszente Δ9-Tetrahydrocannabinol (THC)-Behandlung in Tieren mit einer für Schizophrenie prädisponierenden genetischen Veränderung zu veränderten Verhaltensleistungen und zu einer Alteration der Genexpression im Gehirn der Maus führt. Dieser Ansatz entspricht dem Vulnerabilitäts-Stress-Modell der Schizophrenie, nach dem verschiedene Faktoren zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf einen Organismus einwirken und letztlich additiv zu einem Ausbruch der Erkrankung führen („two-hit“-Hypothese).
G72-transgene Mäuse wurden als Mausmodell mit einer erhöhten Vulnerabilität für schizophrene Erkrankungen genutzt und ihr Verhalten nach adoleszenter Cannabinoidbehandlung mit dem Verhalten von Wildtypmäusen verglichen. G72 ist ein Gen, welches erst spät in der Evolution entstanden ist und nur im Genom anthropoider Primaten enthalten ist. In verschiedenen Studien konnte eine Assoziation von G72 mit schizophrenen Erkrankungen gezeigt werden. Die transgenen Mäuse zeigten entsprechend den Vorarbeiten unserer Arbeitsgruppe einen für die Schizophrenie relevanten Phänotyp mit Defiziten in kognitiven Leistungen, der Motorkoordination, der Diskriminierung olfaktorischer Signale und erhöhtem kompulsivem Verhalten. weiter...
Inhaltsverzeichnis pdf-Dokument Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
Komplette Version pdf-Dokument (1 MB) Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 24.07.2012