Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5-28001

 

Philosophische Fakultät - Jahrgang 2012

 

Titel Terrorismus: Definitionskontroverse, historische Reflexion und politische Auswirkungen
Autor Jutta Bechmann
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung Die terroristischen Anschläge auf das World Trade Center vom 11. September 2001 haben die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Phänomen des Terrorismus intensiviert. Doch auch zehn Jahre nach diesem Ereignis und ungefähr 40 Jahre nach Beginn der Terrorismusforschung gibt es noch immer keine einheitliche und konsensfähige Definition von Terrorismus. Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung der Definitionskontroverse unter Berücksichtigung der historischen Reflexion und den politischen Auswirkungen mit einem anschließenden Vorschlag für eine einheitliche Terrorismusdefinition. Zu diesem Zweck wird zunächst auf das scheinbare Wesen des Terrorismus eingegangen. Die Gleichsetzung von „Terrorismus“ und „das Böse“, forciert durch den Satz „Die Achse des Bösen“, erfordert eine intensive Beschäftigung mit diesen Begrifflichkeiten. Hervorgehoben wird, dass die Auseinandersetzung mit dem Bösen letztendlich eine Auseinandersetzung mit der menschlichen Freiheit ist, die nach Kant auf der Wahlfreiheit des Menschen beruht. Weiterhin wird die historische Entwicklung von Terror und Terrorismus aufgezeigt. Abgegrenzt werden hierbei umfänglich sämtliche Begriffe, die oftmals fälschlicherweise synonym mit Terrorismus verwendet werden. Einbezogen werden die bis heute in Erscheinung getretenen Terrorismusformen. Für den Vorschlag einer Terrorismusdefinition werden auch die sicherheitspolitischen Auswirkungen nach dem 11. September 2001 und bereits vorhandene Arbeitsdefinitionen für Terrorismus berücksichtigt.
Inhaltsverzeichnis pdf-Dokument Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
Komplette Version pdf-Dokument (2 MB) Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 29.03.2012