Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5n-27851

 

Medizinische Fakultät - Jahrgang 2012

 

Titel Thermische Auswirkung eines Lasers auf Ultrakurzpuls-Basis bei der Ablation von zahnmedizinischen Restaurationsmaterialien
Autor Richard Johannes Wehry
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung Eine Wärmeentwicklung während der Entfernung zahnärztlicher Restaurationsmaterialien kann über eine Temperaturerhöhung zu Schmerzsensationen führen und die Zahnhartgewebe schädigen. Das Ziel der vorliegenden Studie war, die Wärmeentwicklung in zahnärztlichen Restaurationsmaterialien im Rahmen der Laserablation mit einem Ultra-Kurz-Puls-Laser (UKPL) System zu untersuchen.
Es wurden Materialproben aus Phosphatzement (PZ), Keramik (KE) und Komposit (KO) in Schichtdicken von 1 bis 5 mm verwendet. Die Laserablation wurde mit einem Nd:YAG laser bei 1064 nm, einer Pulsdauer von 8 ps und einer Wiederholungsrate von 500 kHz mit einer Laserleistung von 6 W durchgeführt. Unter Verwendung eines Scannersystems konnten rechteckige Kavitäten mit einer Kantenlänge von 1,5 mm hergestellt werden. Eine Temperatursonde wurde auf der Unterseite der Materialproben angebracht, so dass die Wärmeentwicklung während des Ablationsprozesses festgehalten werden konnte. Alle Messungen wurden unter Verwendung einer Wärmeleitpaste ohne zusätzliche Kühlung oder Wasserspray durchgeführt.
Die Wärmeentwicklung während der Laserablation war von der Materialdicke des Restaurationsmaterials abhängig (p<0,05), wobei die höchsten Werte in der Komposit-Gruppe mit bis zu 17 K Temperaturerhöhung gemessen wurden (p<0,05). Eine schichtdickenabhängige Verzögerung des Temperaturanstiegs während des Ablationsprozesses konnte sowohl in der PZ- als auch der KO- Gruppe festgestellt werden (p<0,05), wobei die höchsten Werte für Phosphatzement auftraten (p<0,05).
Bei der Verwendung eines UKPL Systems zur Entfernung von Restaurationsmaterialien muss eine Wärmeentwicklung berücksichtigt werden. Insbesondere bei der Laserablation in der Nähe der Zahnpulpa könnten Pulpairritationen auftreten.
Inhaltsverzeichnis pdf-Dokument Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
Komplette Version pdf-Dokument (2,5 MB) Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
Sonstiges Diese Studie wurde durch das Bundeministerium für Bildung und Forschung unterstützt.
Die Arbeit wurde in englischer Sprache veröffentlicht:
Braun A, Wehry RJ, Brede O, Dehn C, Frentzen M, Schelle F. Heat generation caused by ablation of restorative materials with an Ultra Short Pulse Laser (USPL) system. Lasers in Medical Science 2011 Jan 13 [pub ahead of print]; DOI: 10.1007/s10103-010-0875-9.
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 24.07.2012