Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5N-25882

 

Landwirtschaftliche Fakultät - Jahrgang 2011

 

Titel Determination and verification of possible resource savings in manual dishwashing
Autor Natalie Anna Fuss
Publikationsform Dissertation
Abstract Many tests and consumer surveys have shown that manual dishwashing at home is done in very different ways, taking also different amounts of resources. Because almost every household, whether owning an automatic dishwasher or not still keeps on washing up a few items by hand, it seems necessary to investigate manual dishwashing regarding optimisation. Therefore, a project was run at the University of Bonn to find out an optimal way to clean the dishes by hand. Optimisation in this case means to reach a reasonably good cleaning performance with the minimum amount of resources, as water and energy for example. First, manual dishwashing was investigated experimentally: A repeatable method was developed for the sink washing process and with this method, several factorial studies were performed to find the factors in the process that influence the cleaning performance most. On the basis of the results of the experimental investigation and the knowledge – from previous studies on manual dishwashing – on how consumers wash up, Best Practice Tips were defined as an applicable guide for the consumer to save resources. In order to find out if it is possible to save resources when consumers apply the Best Practice Tips, several verification studies were run: three comparative laboratory studies, in which the test persons had to wash up different amounts of dishes, once with their usual behaviour and once by applying the Best Practice Tips. The results showed that especially with higher amounts of dishes, relevant resources of energy and water can be saved. However – possibly due to a different method existing for washing up of only a few items – no significant reduction was found when consumers were applying the Best Practice Tips with small amounts of dishes. As a next step, the possibility to save resources with the Best Practice Tips was verified in an in-home study in two countries (Germany and Spain). The findings of the previous studies could be confirmed in general. The savings of water and energy were especially high when persons usually washing up under running tap water changed their behaviour and washed up the dishes in a sink filled with water. However, the individual savings differed very much. This work delivers fundamental knowledge how resources can be saved in manual dishwashing. It is up to future studies to intensify the experimental investigation of manual dishwashing and the training with the Best Practice Tips.
Zusammenfassung Bestimmung und Verifizierung möglicher Ressourceneinsparungen beim Geschirrspülen mit der Hand
Viele Tests und Verbraucherstudien zeigen, dass Handgeschirrspülen im Haushalt sehr unterschiedlich ausgeführt wird und dabei auch sehr unterschiedliche Mengen an Ressourcen verbraucht werden. Da in fast allen Haushalten, sprich auch in denen mit Geschirrspülmaschine, zumindest einige Teile weiterhin von Hand abgespült werden, erscheint es nötig das Handgeschirrspülen hinsichtlich einer Optimierung zu untersuchen. Deshalb wurde an der Universität Bonn ein Projekt durchgeführt, um eine optimale Weise zu finden von Hand abzuspülen. Optimierung bedeutet in diesem Fall, ein zufriedenstellendes Reinigungsergebnis mit einem minimalen Input an Ressourcen, wie z.B. Wasser und Energie, zu erreichen. Zuerst wurde das Handgeschirrspülen in experimentellen Versuchen untersucht: Eine reproduzierbare Methode wurde für das Abspülen im Becken entwickelt und mit dieser Methode wurden mehrere Faktorenstudien durchgeführt um die Faktoren herauszufinden, die das Reinigungsergebnis am stärksten beeinflussen. Auf Basis der Ergebnisse der experimentellen Untersuchung und der aus den vorhergehenden Studien gewonnenen Erkenntnisse, wie der Verbraucher zu Hause abspült, wurden Best Practice Tips als praktikable Anleitung entwickelt, um Ressourcen einzusparen. Um herauszufinden, ob bei der Anwendung der Tipps eine Ressourceneinsparung möglich ist, wurden mehrere Studien durchgeführt. Zunächst fanden drei Vergleichsstudien im Labor statt, bei denen die Testpersonen verschiedene Geschirrmengen abspülen sollten – einmal so wie sie es auch zu Hause machen würden, und einmal unter Anwendung der Best Practice Tips. Die Ergebnisse zeigen, dass besonders bei größeren Geschirrmengen die Ressourceneinsparung groß ist, jedoch bei kleineren Mengen an Geschirr keine signifikante Reduzierung ausgemacht werden konnte. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass es eine andere bessere Methode gibt kleine Geschirrmengen abzuspülen. Der nächste Schritt bestand darin, die Einsparungsmöglichkeiten im Haushalt mittels Haushaltsstudien in zwei Ländern, Deutschland und Spanien, zu überprüfen. Die Ergebnisse der vorhergehenden Studien konnten generell bestätigt werden: Die Einsparungen waren besonders hoch, wenn eine Person, die vorher unter fließendem Wasser abspülte, ihr Verhalten änderte und das Geschirr dann in einem mit Wasser gefüllten Becken abwusch. Die individuellen Einsparungen waren jedoch sehr unterschiedlich. Diese Arbeit bietet grundlegende Erkenntnisse, wie beim Handgeschirrspülen Ressourcen eingespart werden können. In zukünftigen Studien sollte die experimentelle Untersuchung des manuellen Geschirrspülen intensiviert werden, genauso wie die das Training mit den Best Practice Tips.
Komplette Version pdf-Dokument (2 MB) Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 14.07.2011