Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5-23815

 

Philosophische Fakultät - Jahrgang 2010

 

Titel Europäische Union - Japan. Der strategische Aufbau politischer Beziehungen in drei Dimensionen.
Studia Diplomatica 1991-2006: Eine Zwischenbilanz mit Ausblick im historischen Kontext.
Autor Tilo Wagner
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung Die vorliegende Doktorarbeit befasst sich mit dem dynamisch-strategischen Aufbau europäisch- japanischer Diplomatie nach dem Ende der Ära des Kalten Kriegs im Zeitraum der Jahre 1991 bis 2006. 
Erforscht wurden die ersten fünfzehn Jahre sicherheitspolitischer Interaktion der aufstrebenden Partner Europäische Union (EU) und Japan mit Hilfe herausgearbeiteter “drei Dimensionen“. Die erste Dimension deckt seit 1991 den rein bilateralen Auf- und Ausbau institutioneller Strukturen mittels aktiver Gipfeldiplomatie auf höchster, nämlich der Ebene der Staats- und Regierungschefs („Institutionelle Dimension“) ab. In der zweiten Dimension wird die sich seit 1996 herauskristallisierende europäisch-ostasiatische interregionale Sicherheitskooperation („Regionale Dimension“) dargestellt, in deren Kontext wechselseitigem multilateralen Krisen- und Aufbauengagements Nippon sich als einer der größten Geber auf dem Westbalkan (Europas damals "brennender Hinterhof"), und im Gegenzug die EU sich als nicht minder gewichtiger Stabilitätsakteur in Nordkorea und Ost Timor (inklusive Aceh/Indonesien, Japans zu jener Zeit „bedrohlicher Krisenbogen“) im Rahmen des „Cross Regional Support“ bewährte weiter...
Abstract The given German language PhD-thesis, supervised by Prof. Dr. Ludger Kuehnhardt (Head of the Center for European Integration Studies “ZEI”, University of Bonn), co-supervised by Prof. Dr. Michael Reiterer (Head of the European Union Delegation to Switzerland and Liechtenstein, University of Innsbruck) and sponsored by the Canon Foundation in Europe (Amstelveen, the Netherlands), was thoroughly being dealt with from mid 2006 onward, officially submitted end of 2009 and -after successful oral examinations in mid 2010- published online end of 2010.
The research covers European Union (EU) - Japan security diplomacy between 1991 and 2006, i.e. the era in international relations following suit the “cold war”. Whilst focusing these initial 15 years of “forward, upward, onward together” striving political interaction between Brussels and Tokyo, with help of “three dimensions” discovered, verifiable evidence was to finally be delivered that the given process had been a deliberate product of a mutually pursued systematic and strategic approach. more...
Komplette Version pdf-Dokument (4 MB) Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 22.12.2010