Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5N-22551

 

Medizinische Fakultät - Jahrgang 2010

 

Titel Interskalenäre Plexusanalgesie zur Behandlung postoperativer Schmerzen nach Schulteroperationen
Autor Patrick Savioz
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung Während in der aktuellen Literatur die interskalenäre Plexusanalgesie nur in der postoperativen Frühphase untersucht wurde, strebt die vorliegende Arbeit die Betrachtung des gesamten Krankheitsverlaufs an, angefangen bei der präoperativen Phase über den gesamten Klinikaufenthalt bis zur poststationären Phase drei Monate postoperativ.
Dabei wurden 76 an der Schulter operierte und mit einer interskalenären Plexusblockade versorgte Patienten präoperativ, postoperativ stationär und drei Monate postoperativ bezüglich Schmerzen (Skala: 0= keine Schmerzen bis 10= stärkste vorstellbare Schmerzen), Gesamtzufriedenheit (Skala: 0= voll und ganz unzufrieden bis 10= voll und ganz zufrieden) und tägliche Zufriedenheit, Schulterbeweglichkeit, plexusblockassoziierte Nebenwirkungen, sowie Beeinträchtigung im alltäglichen Leben untersucht. Es wurde das Gesamtkollektiv untersucht, sowie Teilgruppen miteinander verglichen: Patienten mit und ohne Nebenwirkungen, Patienten mit und ohne Dislokation, sowie Patienten mit unterschiedlich langem stationärem Aufenthalt. weiter...
Abstract Current prospective studies evaluating continuous interscalene block for postoperative pain management after shoulder surgery have mostly been limited to first or to second postoperative day. The aim of this dissertation was to analyse the course of disease in its entirety until three months postoperative.
Seventy-six continuous interscalene blocks on patients with shoulder surgery were analysed daily during hospital stay and three months postoperative to determine analgesic efficacy (scale: 0= no pain to 10= worst pain), patient satisfaction (scale: 0= not satisfied to 10= very satisfied), block related side effects and dislocation of the catheter, shoulder abduction and pain disability index. The collective was analysed as a whole as well as sub-groups were compared under each other: patients with and without block related side effects, patients with and without catheter dislocation, patients with hospital stay longer than ten days and up to ten days. more...
Komplette Version pdf-Dokument (4,5 MB) Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 09.12.2010