Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5-18224

Philosophische Fakultät - Jahrgang 2009

 

Titel Bedingungen und Konsequenzen atypischer Hemisphärendominanz für Sprache bei linksseitiger Epilepsie
Autor Navah E. Fritz
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung Gegenstand der vorliegenden Arbeit sind einerseits die Bedingungen atypischer Sprachdominanz bei linksseitiger Epilepsie sowie andererseits deren Konsequenzen im Bereich der kognitiven Leistungen. In Bezug auf die Konsequenzen handelt es sich um den sogenannten Suppressionseffekt sowie diesbezüglich dynamische Effekte nach einem erfolgreichen epilepsiechirurgischen Eingriff.
Es lagen retrospektive Daten von n = 647 Patienten vor, die sich an der Epileptologie des Universitätsklinikums Bonn im Zeitraum von 1985 bis 2006 im Rahmen der prächirurgischen Epilepsiediagnostik dem intrakarotiden Amobarbitaltest (IAT) zur Sprachdominanzbestimmung sowie einer ausführlichen neuropsychologischen Untersuchung unterzogen hatten. Zusätzlich lagen personenbezogene und klinische Variablen vor. Im Falle eines epilepsiechirurgischen Eingriffs wurde ein Jahr postoperativ die neuropsychologische Diagnostik wiederholt und die Anfallskontrolle bestimmt. Gruppenunterschiede in der Verteilung kategorieller Variablen wurden mittels χ2-Tests und bei ausreichender Gruppengröße mit einer binär-logistischen Regression analysiert. Metrische Variablen wurden je nach Gruppengröße mit Mann-Whitney-U-Tests oder t-Tests (bei Interkorrelation mit einer MANOVA) verglichen. weiter...
Komplette Version

Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden pdf-Dokument (1 MB)

Namensänderung ( 2012) Kadish, Navah E.
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 27.07.2009