Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5N-16275

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Jahrgang 2008

 

Titel

Einfluss von Rezeptorglykosylierung und Lipidmembranumgebung auf die Ligandbindung muskarinischer Acetylcholinrezeptoren unter besonderer Berücksichtigung der allosterischen Bindungsstelle

Autor

Nadine Barbara Linsel

Publikationsform

Dissertation

Zusammenfassung

Bisher ist unklar, ob die Ligandbindung G-Protein-gekoppelter Rezeptoren von der Rezeptor-N Glykosylierung oder der Lipidmembranumgebung des Rezeptorproteins abhängt. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, mittels molekularer Sonden zu prüfen, inwiefern die genannten Modifikationen Einfluss auf den Eingang der Ligandbindungstasche der extrazellulären Schleifenregion des muskarinischen M2 Rezeptorproteins nehmen. Als Molekülsonden wurden typische und atypische allosterische Modulatoren eingesetzt. Zu den typischen allosterischen Modulatoren zählt die Alkanbisammonium-Verbindung W84 (N,N’-Bis[3-(1,3dihydro-1,3-dioxo-2H-isoindol-2-yl)propyl]-N,N,N’,N’-tetramethyl-1,6-hexan-diammoniumdibromid) und die Bispyridinium-Verbindung WDuo3 (1,3 bis[4(phthalimidomethoxyimino-methyl)-pyridinium-1yl]-propan-dibromid). Atypische allosterische Liganden, wie die WDuo3-verwandte Verbindung Duo3 (4,4’-bis[(2,6-dichloro-benzyloxy-imino)-methyl]-1,1’–propan-1,3–diyl–bis–pyridinium-dibromid), weisen Besonderheiten ihrer Wirkung auf, wie beispielsweise steile Konzentrations-Effekt-Kurven und eine geringere Pufferabhängigkeit der allosterischen Wirkung. Es wird angenommen, dass der atypische allosterische Modulator Duo3 weiter im Bereich der extrazellulären Schleifen des M2-Rezeptorproteins bindet und die Kernregion des allosterischen Haftareals im Gegensatz zum typischen Modulator WDuo3 nicht erreicht. weiter...

Komplette Version

Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden pdf-Dokument (4 MB)

© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 2008