Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5N-16169

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Jahrgang 2008

 

Titel

Estimation of groundwater recharge in the context of future climate change in the White Volta River Basin, West Africa

Autor

Emmanuel Obuobie

Publikationsform

Dissertation

Zusammenfassung

Estimation of groundwater recharge in the context of future climate change in the White Volta River Basin, West Africa Das Weiße Voltabecken ist eines der wichtigsten Unterbecken des Voltabeckens in Westafrika. Die Fläche beträgt ca. 106,000 km2, und die wichtigsten Anrainerstaaten sind Burkina Faso und Ghana. Die Wasserressourcen können den gegenwärtigen Bedarf decken, aber die hohe räumliche und zeitliche Niederschlagsvariabilität, der globale Klimawandel, Abholzung, Bodendegradation sowie starkes Bevölkerungswachstum führen zu einem enormen Druck auf die Wasserressourcen. Im Becken gibt es eine lange Trockenzeit wo viele Flüsse und Bäche austrocknen. Dadurch ist die Versorgung mit Oberflächenwasser unzuverlässig und reicht nicht, um den Wasserbedarf für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in vielen Gegenden des Beckens zu erfüllen. Das Grundwasser ist daher die bevorzugte und am kosteneffektivste Möglichkeit, die größtenteils ländliche und verteilte Bevölkerung im Becken mit Wasser zu versorgen. Am wichtigsten für ein effizientes und nachhaltiges Management der Grundwasserressourcen sind Kenntnisse über die Grundwasserneubildung sowie deren Quantifizierung. weiter...

Abstract

The White Volta River Basin is one of the major sub-basins of the Volta River Basin of West Africa. It covers about 106,000 km2, and the major riparian countries are Burkina Faso and Ghana. The basin has enough water resources to meet current demands but there are many challenges including high spatial and temporal variability in rainfall, global climate change, deforestation, land degradation, and high population growth rate. These challenges put immense pressure on the water resources. The basin experiences a prolonged dry season when many rivers and streams dry up. As a result, surface water supplies are unreliable and insufficient to meet the water demands for socio-economic development in many places in the basin, thereby making groundwater sources the preferred and most cost-effective means of supplying water to the largely rural and dispersed population in the basin. A key prerequisite for efficient and sustainable management of the groundwater resource is the understanding and quantification of the groundwater recharge. more...

Komplette Version

Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden pdf-Dokument (5,5 MB)

Bemerkung

Diese Arbeit ist 2008 als Nummer 62 der Ecology and Development Series des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF) erschienen.

© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 2008