Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5N-15711

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Jahrgang 2008

 

Titel

Algorithmic Analysis of Complex Audio Scenes

Autor

Rolf Bardeli

Publikationsform

Dissertation

Abstract In this thesis, we examine the problem of algorithmic analysis of complex audio scenes with a special emphasis on natural audio scenes. One of the driving goals behind this work is to develop tools for monitoring the presence of animals in areas of interest based on their vocalisations. This task, which often occurs in the evaluation of nature conservation measures, leads to a number of subproblems in audio scene analysis.
In order to develop and evaluate pattern recognition algorithms for animal sounds, a representative collection of such sounds is necessary. Building such a collection is beyond the scope of a single researcher and we therefore use data from the Animal Sound Archive of the Humboldt University of Berlin. Although a large portion of well annotated recordings from this archive has been available in digital form, little infrastructure for searching and sharing this data has been available. We describe a distributed infrastructure for searching, sharing and annotating animal sound collections collaboratively, which we have developed in this context.
Although searching animal sound databases by metadata gives good results for many applications, annotating all occurences of a specific sound is beyond the scope of human annotators. Moreover, finding similar vocalisations to that of an example is not feasible by using only metadata. We therefore propose an algorithm for content-based similarity search in animal sound databases. Based on principles of image processing, we develop suitable features for the description of animal sounds. We enhance a concept for content-based multimedia retrieval by a ranking scheme which makes it an efficient tool for similarity search. One of the main sources of complexity in natural audio scenes, and the most difficult problem for pattern recognition, is the large number of sound sources which are active at the same time. We therefore examine methods for source separation based on microphone arrays. In particular, we propose an algorithm for the extraction of simpler components from complex audio scenes based on a sound complexity measure.
Finally, we introduce pattern recognition algorithms for the vocalisations of a number of bird species. Some of these species are interesting for reasons of nature conservation, while one of the species serves as a prototype for song birds with strongly structured songs.

Zusammenfassung

Algorithmische Analyse Komplexer Audioszenen
In dieser Arbeit untersuchen wir das Problem der Analyse komplexer Audioszenen mit besonderem Augenmerk auf natürliche Audioszenen. Eine der treibenden Zielsetzungen hinter dieser Arbeit ist es Werkzeuge zu entwickeln, die es erlauben ein auf Lautäußerungen basierendes Monitoring von Tierarten in Zielregionen durchzuführen. Diese Aufgabenstellung, die häufig in der Evaluation von Naturschutzmaßnahmen auftritt, führt zu einer Anzahl von Unterproblemen innerhalb der Audioszenen-Analyse. Eine wichtige Voraussetzung um Mustererkennungs-Algorithmen für Tierstimmen entwickeln zu können, ist die Verfügbarkeit großer Sammlungen von Aufnahmen von Tierstimmen. Eine solche Sammlung aufzubauen liegt jenseits der Möglichkeiten eines einzelnen Forschers und wir verwenden daher Daten des Tierstimmenarchivs der Humboldt Universität Berlin. Obwohl eine große Anzahl gut annotierter Aufnahmen in diesem Archiv in digitaler Form vorlagen, gab es nur wenig unterstützende Infrastruktur um diese Daten durchsuchen und verteilen zu können. Wir beschreiben eine verteilte Infrastruktur, mit deren Hilfe es möglich ist Tierstimmen-Sammlungen zu durchsuchen, sowie gemeinsam zu verwenden und zu annotieren, die wir in diesem Kontext entwickelt haben.
Obwohl das Durchsuchen von Tierstimmen-Datenbank anhand von Metadaten für viele Anwendungen gute Ergebnisse liefert, liegt es jenseits der Möglichkeiten menschlicher Annotatoren alle Vorkommen eines bestimmten Geräuschs zu annotieren. Darüber hinaus ist es nicht möglich einem Beispiel ähnlich klingende Geräusche nur anhand von Metadaten zu finden. Deshalb schlagen wir einen Algorithmus zur inhaltsbasierten Ähnlichkeitssuche in Tierstimmen-Datenbanken vor. Ausgehend von Methoden der Bildverarbeitung entwickeln wir geeignete Merkmale für die Beschreibung von Tierstimmen. Wir erweitern ein Konzept zur inhaltsbasierten Multimedia-Suche um ein Ranking-Schema, dass dieses zu einem effizienten Werkzeug für die Ähnlichkeitssuche macht.
Eine der grundlegenden Quellen von Komplexität in natürlichen Audioszenen, und das schwierigste Problem für die Mustererkennung, stellt die hohe Anzahl gleichzeitig aktiver Geräuschquellen dar. Deshalb untersuchen wir Methoden zur Quellentrennung, die auf Mikrofon-Arrays basieren. Insbesondere schlagen wir einen Algorithmus zur Extraktion einfacherer Komponenten aus komplexen Audioszenen vor, der auf einem Maß für die Komplexität von Audioaufnahmen beruht. Schließlich führen wir Mustererkennungs-Algorithmen für die Lautäußerungen einer Reihe von Vogelarten ein. Einige dieser Arten sind aus Gründen des Naturschutzes interessant, während eine Art als Prototyp für Singvögel mit stark strukturierten Gesängen dient.

Komplette Version

Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden pdf-Dokument (3,5 MB)

© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 2008