Hinweis zum Urheberrecht | Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5-15172

Philosophische Fakultät - Jahrgang 2008

 

Titel

Intervenienten und Petenten vornehmlich für lothringische Empfänger in den Diplomen der liudolfingischen Herrscher (919 - 1024)
Eine prosopographische Darstellung

Autor

Krista Codea

Publikationsform

Dissertation

Zusammenfassung

Die Intervenienz ist in der Geschichte ein Phänomen, das nur wenig erforscht wurde. Gerade für die quellenarme Zeit des Beginns der deutschen Geschichte ist es unumgänglich an der Schließung der vorhandenen Forschungslücke zu arbeiten. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Inervenienten und Petenten vorwiegend für lothringische Urkundenempfänger sowie mit ihren Beziehungen zum Herrscher und zueinander in den Diplomen der liudolfingischen Herrscher (919 - 1024). Auch erhellen überlieferte Interventionen nicht selten mögliche Beweggründe, die ein gemeinsames Handeln von miteinander verwandten bzw. befreundeten geistlichen wie weltlichen Personen erklärt und machen eine Teilhabe der intervenierenden Großen an der Herrschaft sichtbar.

Komplette Version

Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden pdf-Dokument (4,3 MB)

© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 2008