Hinweis zum Urheberrecht| Allgemeine Informationen | FAQ
Beim Zitieren dieses Dokumentes beziehen Sie sich bitte immer auf folgende URN: urn:nbn:de:hbz:5-04462

Philosophische Fakultät - Jahrgang 2004

 

Titel La Richesse de la Pomone Française
Französische Apfelnamen & ihre Motivation
Autor Anke Heyen
Publikationsform Dissertation
Zusammenfassung Ziel dieser Arbeit ist die Gesamtsichtung aller französischer Belege für Apfelnamen in Gegenwart und Vergangenheit. Die interdisziplinäre Untersuchung stützt sich auf die Sprachwissenschaften, die Pomologie und die Erkenntnisse der modernen Kognitionswissenschaften. Die sprachwissenschaftliche Inventarisierung von Apfelnamen kann zum einen als Desiderat der allgemeinen Namensforschung verstanden werden. Zum anderen unterstützt die linguistische Untersuchung die Arbeit der Naturwissenschaftler und Pomologen, die in Frankreich nach alten Apfelbäumen suchen, sie mit einem Namen identifizieren und damit der Nachwelt erhalten. Es ist zu hoffen, dass viele Menschen sich von der Begeisterung engagierter Pomologen wie der Croqueurs de pommes anstecken lassen, um den großen Reichtum der Pomone francaise in natur- und sprachwissenschaftlicher Sicht auf Dauer zu erhalten.
Komplette Version Hier können Sie den Adobe Acrobat Reader downloaden pdf-Dokument (2,5 MB)
Bemerkung Die Arbeit ist bereits im Peter Lang-Verlag erschienen: Bonner romanistische Arbeiten, Bd. 87, ISBN: 3-631-52888-4, ISSN: 0170-821X
© Universitäts- und Landesbibliothek Bonn | Veröffentlicht: 2004